bookmark_border2020-03a Die online-Netzwerkstatt AQUA e.V. für Promovierende: Erfahrungsberichte

Der Beitrag behandelt einen speziellen Aspekt des Beitrag der Gruppe AQUA in der Zeitschrift für Qualitative Forschung in Heft 2/2020 (im Erscheinen) und  gibt einen Einblick in die Arbeitswelt der Netzwerkstatt AQUA. Die Mitglieder, allesamt Promovierende in verschiedenen Phasen ihrer Forschung, schildern ihre Erfahrungen mit der online-Interpretationsgruppe, beschreiben ihre Hoffnungen, Wünsche und Erlebnisse. Die Teilnahme an der Netzwerkstatt – de facto die Zugehörigkeit zu einer Forschungsfamilie auf Zeit – dauert mitunter mehrere Jahre. Über das Zusammenwachsen, die Gemeinschaft und das gemeinsame Arbeiten an teilweise recht heterogenen Forschungsmaterialien und methodischen Ansätzen der qualitativen Sozialforschung berichten die Mitglieder authentisch und anschaulich.

Der Text umfasst 12 Seiten und hat das AQUA-Peer-Review Verfahren durchlaufen.

Quellenangabe
AQUA@WORK, Ausgabe 2020/04a April 2020; herausgegeben von: Netzwerkstatt AQUA e.V.; ISSN 2699-0229.

bookmark_border2019_11a_Qualitatives Forschen in der Arbeitswelt „Büro“

Der hier veröffentlichte Aufsatz bezieht sich auf den in der QSF Mailingliste von Franz Breuer initiierten Austausch zu Arbeitsansatz, Forschungsverständnis und Ergebnisdarstellung der im Sinne einer Grounded-Theory-Methodologie konzipierten und realisierten qualitativen Untersuchung. Konkret beschreibt Reinke – in Auszügen – sein Vorgehen bei der Frage nach den Einflüssen auf das Schreiben kaufmännisch Tätiger, wenn sie mit Kunden und Kundinnen individuell korrespondieren. Dieses Forschungsprojekt ist der Kern seiner Dissertation, die er 2018 an der Philosophischen Fakultät, Institut für Berufspädagogik der Universität Rostock einreichte und 2019 erfolgreich verteidigte.

2019-11-11-AQUA@WORK_Beitrag_HR_Qualitativ-forschen-im-Büro

Der vorliegende Beitrag umfasst 19 Seiten und hat das Peer-Review Verfahren der Netzwerkstatt AQUA durchlaufen.